Besucher: 5.170

 

Entwicklungssystem

Beschreibung:

Das 8032-Entwicklungssystem besteht aus folgenden Komponenten:

  Entwicklungsboard

Auf dem Entwicklungsboard sind der 8032-Prozessor mit Takt- und Reset-Steuerung untergebracht. Ausserdem befinden sich auf diesem Board folgende 3 Speicherbausteine:

  1. EPROM für das PC-Steuerprogramm
  2. RAM-Speicher (64kB) für das zu ladende MC-Programm
  3. RAM-Speicher (64kB) als Arbeitsspeicher für das geladene MC-Programm
Die gesamte Speichersteuerung inklusive entsprechender Anzeige-LED's befindet sich ebenfalls auf diesem Board. Zusätzlich sind noch 2 Port-Erweiterungsbausteine (PCF 8474P) integriert, die über den I2C-Bus angesprochen werden können.

Auf diesem Board befindet sich ebenfalls ein Anschluss für ein alphanumerisches LCD-Display

 
  Steuerungs-PC

Über den Steuerungs-PC können die entwickelten Programm über das Steuerprogramm in das Entwicklungssystem geladen werden. Der Steuerungs-PC ist mit dem Entwicklungsboard über ein 9-poliges serielles Kabel verbunden. Eine Beschreibung des Steuerprogrammes finden Sie hier.

 
  I/O-Board (optional)

Dieses I/O-Board beinhaltet 2 8-fach LED-Ausgabeeinheiten für die visuelle Darstellung der Standard-IO-Ports (P1 und P3), sowie eine 8-fach Schalter-Eingabeeinheit für das Setzen der einzelnen Portleitungen.
Zusätzlich sind auf diesem Board noch eine Sound-Ausgabeeinheit, eine 7-Segment-Anzeige sowie eine Empfangsmodul für das Zeitzeichensignal des DCF77-Senders in Mainflingen untergebracht.

Die entsprechenden Baugruppen können mittels Flachbandkabel (10-fach) mit denentsprechenden Ports des Entwicklungsboards verbunden werden.

 
  I2C-Board (optional)

Dieses Board beinhaltet zusätzlich zu den bereits vorhandenen beiden Portwerweiterengen (auf dem Entwicklungsboard) eine Ausgabeeinheit mit 4 mal 7-Segment-Anzeigen die über den I2C-Baustein SAA1064 angesteuert werden.

Außerdem befindet sich auf diesem Board ein D/A-Wandler (PCF 8591) mit dem über den I2C-Bus eine analoge Ausgabe durchgeführt werden kann. Die Ausgangsspannung dieses D/A-Wandlers wird visuell über zehn LED's dargestellt.

Dieses Board wird über einen 5-poligen Stecker an den I2C-Bus-Anschluss des Entwicklungsboards angeschlossen.

 
  LCD-Board (optional)

Auf diesem Board befindet sich ein LCD-Graphic-Modul mit 128 * 64 Pixeln. Diese Graphic-Modul wird ebenfalls über den I2C-Bus angesteuert. Entsprechende Test-Programme stehen zum Download zur Verfügung.

Dieses Board wird ebenfalls über einen 5-poligen Stecker an den I2C-Bus-Anschluss des Entwicklungsboards angeschlossen.

 
  Tastatur-Board (optional)

Auf diesem Board befindet sich ein Tastatur-Block (4 * 3 Tasten), mit dem die Dateneingabe (Ziffern 0..9 und Sonderzeichen) eingegeben werden können.

Ausserdem besteht die Möglichkeit eine normale PC-Tastatur über einen 6-poligen Mini-DIN-Stecker an dieses Board anzuschliessen.
Entsprechende Testprogramme zur Steuereung einer PC-Tastatur stehen ebenfalls zumDownload bereit.

Dieses Board wird mittels eines Flachbandkabel (10-fach) mit denentsprechenden Ports des Entwicklungsboards verbunden werden.

 
  Spannungversorgung (optional)

Das gesamte Entwicklungssystem kann durch dieses Board mit der benötigten Spannung versorgt werden.

Daten:

Eingangsspannung: 220 Volt
Ausgangsspannung: +5 Volt
Ausgangsstrom: max. 1.5 Ampere